Fachgruppe Ornithologie

Höckerschwan-Familie auf dem Finowkanal in Eberswalde
Höckerschwan-Familie auf dem Finowkanal in Eberswalde

 

Die Fachgruppe Ornithologie Eberswalde trifft sich in den Räumlichkeiten des Eberswalder Kulturbundes e.V. in der Cottbuser Str. 5a im Brandenburgischen Viertel. Die Treffen finden an jedem 3. Dienstag im Monat um 18.30 Uhr statt. An Meldungen zu besonderen Beobachtungen im Barnim sind wir sehr interessiert.

 

 

Kontakt:
Heinz Wawrzyniak

Kiefernweg 9

16225 Eberswalde

Tel.:03334 22507

E-Mail: heinzwawrzyniak@t-online.de

Aktuelle Termine 2019

 

Die Fachgruppenabende beginnen (immer) am 3. Dienstag im Monat um 18.30 Uhr in den Räumen des Eberswalder Kulturbundes e. V. in der Cottbuser Straße 5 a (Brandenburgisches Viertel).

Informationen zu Exkursionen, Kartierungen, Zählungen u. a. Veranstaltungen werden bei den Fachgruppenabenden gegeben.

 

 

April

 

 

 

14.04. Wasservogelzählung – (Grimnitzsee)

 

16.04. Fachgruppenabend – “Ankunft der Zugvögel. Feldlerche –Vogel des Jahres“

 

26/27. Beringungsaktion und Beringerschulung an der NABU-Station am Rietzer See

 

Erste Kartierungsgänge zur Ermittlung der Brutbestände der Mönchsgrasmücke

 

 

 

Mai

 

 

 

Kartierungsgänge zur Ermittlung der Brutbestände der Mönchsgrasmücke

 

05.05. „Vogelstimmen im Forstbotanischen Garten“,Treff:06.00 Uhr am „Roten Tor“

 

21.05. Fachgruppenabend - „Veränderungen in der Brutvogelwelt“-Teil1

 

31.05. Exkursion – Brutbestandserfassung in der Graureiherkolonie

 

 

 

Juni

 

 

 

Weitere Kartierungsgänge zur Ermittlung des Brutbestandes der Mönchsgrasmücke

 

18.06. Fachgruppenabend – „Veränderungen in der Brutvogelwelt“-Teil 2“

 

 

 

Juli

 

 

 

19/20. Beringungsaktion und Beringerschulung an der NABU-Station am Rietzer See

 

Im Juli und August sind (meist nach kurzfristiger Absprache) Exkursionen zum Kennenlernen bzw. Überprüfen spezieller Arten und ihrer Lebensräume vorgesehen.

 

 

 

September

 

 

 

13/14 Bartmeisenberingung an der NABU-Station am Rietzer See

 

15.09. Exkursion – Wasservogelbeobachtung am Grimnitzsee

 

17.09. Fachgruppenabend - „Ornithologische Aktivitäten im Barnim“

 

25./29.“152. Jahresversammlung“ der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft in Marburg

 

 

 

Oktober

 

 

 

14.10. Wasservogelzählung – (Grimnitzsee, Parsteiner See)

 

15.10. Fachgruppenabend – „Ergebnisse der Mönchsgrasmückenkartierung“

 

Kranichrastbeobachtungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

November

 

 

 

Kranichrastbeobachtungen

 

17.11. Wasservogelzählung - (Finowkanal, Grimnitz- u. Werbellinsee, Parsteiner See)

 

19.11. Fachgruppenabend -„Neue“ Arten in der Vogelwelt um Eberswalde

 

23./24. Treffen der Ornithologen aus Berlin und Brandenburg (ABBO) in Blossin mit Treffen der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Beringungszentrale Hiddensee

 

 

 

Dezember

 

 

 

15.12. Wasservogelzählung - (Grimnitzsee, Parsteiner See)

 

17.12. Fachgruppenabend – „Reise-, Tagungs- und Exkursionsberichte“

 

 

Eberswalde, im April 2019 Heinz Wawrzyniak

 

 

 

 

Vogelstimmenführung

Teilnehmer im Forstbotan. Garten (Foto: E.Wawrzyniak)
Teilnehmer im Forstbotan. Garten (Foto: E.Wawrzyniak)

Am 28.4.2013 trafen sich früh um 6 Uhr 10 Interessenten am Forstbotanischen Garten, um Vogelstimmen zu hören. Dazu hatten der Kulturbund Eberswalde e.V. und die Lokale Agenda 2010 eingeladen.

Herr Wawrzyniak, Leiter der Fachgruppe Ornithologie des Eberswalder Kulturbundes e.V. im NABU Barnim erklärte umfassend neben den Stimmen der "Sänger" das Revier- und Brutverhalten, das Anbringen von Nisthilfen u.v.m. Besonders auffällige Vogelarten waren Ringeltaube, Mönchsgrasmücke, Zaunkönig und Zilpzalp. Selbst den leisen Gesang der Wintergoldhähnchen konnten die Teilnehmer wahrnehmen.

Wasservogelzählung

 

Von September bis April werden an international festgelegten Zähltagen die Wasservögel erfaßt. Daran beteiligt sich die Fachgruppe Ornithologie Eberswalde

an den Zählgewässern Parsteiner See, Grimnitz- und Werbellinsee sowie am Finowkanal.

 

Im November wurden von 5 Ornithologen auf den Zählgewässern ca. 9500 Vögel in 33 Arten erfaßt, darunter 46 Kormorane. 

Bemerkenswerte Beobachtungen waren: Prachttaucher

                                                         Samtenten

                                                         Silberreiher

                                                         Sterntaucher

                                                         Weißwangengänse

                                                         Zwergtaucher 

 

Die meisten Stockenten (über 300 Ex.) wurden auf dem Finowkanal gezählt.

186 Kraniche überflogen das Beobachtungsgebiet.

 

  Am 17.12.2012 war die Zählung der Wasservögel am Parsteiner See nur sehr eingeschränkt möglich, da durch dichten Nebel und Dunst nur eine Sichtweite von ca. 200 m war. 

32 Vögel in 6 Arten wurden beobachtet.

Die Zählgewässer waren im März zum größten Teil zugefroren. Am auffälligsten waren daher die auf dem Eis des Grimnitzsees stehenden ca. 2000 Saatgänse neben ca. 300 Bläßgänsen und 2 Graugänsen., während auf dem Werbellinsee ca. 1800 Bläßrallen imponierten.

Der eisfreie Finowkanal war Anziehungspunkt für mehr als 800 Stockenten zwischen Finowfurt und Ragöser Schleuse.

Stockenten am Finowkanal
Stockenten am Finowkanal
Heinz Wawrzyniak und Gudrun Herzog bei der Zählung im Oktober am Parsteiner See
Heinz Wawrzyniak und Gudrun Herzog bei der Zählung im Oktober am Parsteiner See

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Die Naturschutzjugend (NAJU) im Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. ist die unabhängige, gemeinnützige Jugendorganisation des NABU und deutschlandweit der größte Kinder- und Jugendverband im Natur- und Umweltschutz.